15.09.2013

Halstuchkombi für den Herbst

Überall gibt es eine Menge an Halstüchern zu kaufen. Bereits seit dem Frühling 2013 wird eine Großzahl an Mustern mit grellen und/ oder pastellenen Farben, kariert, geblümt, in Leopardenmuster usw. zum Kauf angeboten.

Nun kommt der Herbst und man wird dazu verleitet, neue, breitere Halstücher zu kaufen, weil es jetzt kälter wird und man mit dem Tragen von sommerlichen Halstüchern schnell mit Frieren bestraft werden könnte, sobald der Hals und das Dekolleté nicht vor der Kälte geschützt werden.

Da jetzt auch Modelle aus verschieden kombinierten Stoffen angeboten werden, müssen die sommerlichen Halstücher nicht gleich in der Sommerkiste verschwinden, sondern können auch miteinander kombiniert werden, ohne, dass es negativ auffallen würde.

Das könnte wie folgt aussehen:

Dieses peppige Halstuch ist relativ dünn und schmal (hier in Nahaufnahme).


Es kann alleine nicht mehr getragen werden, wenn es draussen kalt ist und man sich nicht ständig zusätzlich die Jacke zuhalten möchte.

Um ein dickeres Halstuch mit diesem Muster tragen zu können, kann solch ein dünnes Tusch mit einem anderen unifarbenem Halstuch kombiniert werden.

Man suche sich also eine Farbe des mehrfarbigen Halstuches aus und schaue im Schrank nach solch einem Halstusch. Schwarz ist zum Beispiel eine Farbe, die zu jedem Schal passt und die man in der Regel als Basic-Ausstattung im Schrank hat.



Getrennt zu kalt, zusammen richtig gut und (noch für paar Wochen) trendy:



Demnächst werden die letzten grelligen Farben wieder von der Bildfläche verschwinden, wie die Herbst-Winter-Kollektionen zeigen.