02.04.2015

Hose dem aktuellen Trend anpassen: Knieschlitze

Wenn die Jeans vom letzten Herbst nicht mehr so cool ist wie sie einmal war und wenn der Stoff ausserdem etwas steiff und nicht so gemütlich elastisch ist wie man es von anderen Hosen gewohnt ist, dann kann man sich wie folgt behelfen, um sich in der Hose wieder besser zu fühlen.

In Anbetracht dessen, dass an den Knien aufgeschnittene Röhrenjeans gerade modern sind und zu Hauf verkauft werden, liegt es nicht fern such selbst einfach so eine zu machen.

Benötigt wird neben der Hose nur eine Schere.

Die Knie anvisieren... .
Wenn man die Hose vorher anzieht, kann man sich überlegen an welcher Stelle genau geschnitten werden sollte und die Stellen mit einem Bleistift vormarkieren.
Dann geht es ans Schneiden. 

Info: Die Hosen, die aktuell bei Primark verkauft werden, sind so ähnlich weit aufgeschnitten wie die hier oben gezeigt, also nicht bis zu den seitlichen Nähten.

Wem das nicht ausreicht, kann die Schlitze weiter bis kurz vor die Seitennähte schneiden (siehe Bild unten), das kann mehr Bewegungsfreiheit bringen.

So - fertig.

Und der erste Gang nach draußen? 

Die Hose hat den Wohlfühltest bestanden und wird nun lieber getragen als früher.