23.01.2013

Schnelle Torte zum Mädchengeburtstag

Wenn's schnell gehen und up-to-date sein soll:


Man braucht: eine Torte und bedrucktes Esspapier als Dekoration (wird speziell als Tortendekoration angeboten)

In diesem Beispiel wurde eine Coppenrath&Wiese-Torte verwendet, Geschmacksrichtung: Die (so gut wie) allseits beliebte Marzipan-Torte.

Die Tortendeko aus Esspapier kann in immer mehr Geschäften erworben werden. Es gibt sie zu verschiedenen bekannten Marken für Kinder: Hello Kitty, Cars, Star Wars. Hier wurde die Trendmarke "Monsterhigh" ausgewählt.

Die Dekorationselemente gibt es in drei verschiedenen Varianten: Oblaten für Muffins (siehe ganz unten), Deko-Kreis als Tortendecke und das seitliche Band für den Tortenrand. Auffällig ist die gute Print-Qualität und die damit verbundene Farbintensität. Diese essbaren Bildchen schmecken nach süßem eher harten, aber flexiblen Kaubonbon (es schmeckt halt wie es aussieht)

Kurze Dekoanleitung:

Nachdem die Torte aufgetaut wurde, wird der Kreis in die Mitte gelegt und das Seitenband soll folgen. Den klebt man normalerweise drumherum. Um das zu vereinfachen, ist das Band in vier Teile aufgeteilt. Dieser Tortenrand war leicht angeschrägt, so funktionierte die flächige Randabdeckung nicht deckungsgleich.



Das können Sie tun, wenn die Höhe und die Form des Tortenrandes mit dem Dekoband nicht ganz zusammenpassen: Die Bilder lassen sich einfach zuschneiden, da sich auf der Rückseite noch eine Schutzfolie befindet, die für Stabilität sorgt.
Wenn man die Bilder zugeschnitten hat, ist es einfach sie seitlich auf den Marzipanrand zu drücken. Dadurch, dass der Rand nicht aus Sahne besteht, feuchten die Bilder auch nach Stunden nicht durch. An sahnigen Stellen werden sie nach nicht allzu langer Zeit leicht wellig, was das Aussehen der Torte leicht beeinträchtigt. Das ist jedoch nicht weiter schlimm, serviert wird eine Torte schnell unter den Gästen aufgeteilt und dann fällt es nicht weiter auf.












Und essbare Muffinaufleger gibt es auch noch...