26.10.2013

Glitzerkleidung schützen

Mit Glitzerpartikeln besetzte Kleidung gibt es in verschiedenen Qualitäten. Eine Art, schöne Muster auf ein Shirt zu übertragen, ist das Kleben der glitzernden Partikeln auf den Stoff. Diese Variante bringt den Nachteil mit sich, dass sich nach jedem Waschen weniger Glitzer auf dem Shirt befindet. Teilweise fallen sie schon bei Bewegung ab.

Beispiel: "Love - Cool - Chic" - Shirt von Finella

Nahansicht:


Die Partikel können etwas wiederstadsfähiger gemacht werden, indem sie mit Haarspray bespüht werden.

Um den Print weiter zu schonen ist die Wäsche mit der Hand empfehlenswert. Da Handwäsche vielleicht nicht zu jedermanns Hobbies gehört, ist eine Wäsche in der Maschine auf linker Seite und im Säckchen die wenige aufwändige Alternative.

Selbstverständlich muss jeder selbst einschätzen, welche Reinigung für das jeweilige Kleidungsstück in Frage kommt. 

Bei höherwertigerer, festlicher Kleidung kann auch der Weg zur Reinigung sinnvoll sein.